SmartScout

Sensor-basierte Führungsunterstützung bei Einsatzszenarien im Bereich der Öffentlichen Sicherheit

SmartScout

Ziele

Bei SmartScout handelt es sich um einen gesamtheitlichen Systemansatz zur Aufbereitung und Einbindung von Informationen, die mittels intelligenter Analyseverfahren aus Sensordaten von vorranging mobilen Plattformen wie beispielsweise unbemannten Luftfahrzeugen zum Zweck der Führungsunterstützung bei Einsatzszenarien im Bereich der Öffentlichen Sicherheit generiert werden.

Kurzbeschreibung

Die im Bereich der öffentlichen Sicherheit tätigen Organisationen sind in zunehmendem Maße mit der Entwicklung konfrontiert, dass sich ihr Einsatzspektrum sowohl in Bezug auf Zuständigkeiten als auch in Bezug auf die Intensität von Einsätzen massiv erweitert. Der gesamte Bereich der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) steht zurzeit vor massiven Herausforderungen. Diese sind unter anderem das Management von Großveranstaltungen, der Einsatz in exponierten geographischen Lagen wie beispielsweise dem alpinen Raum oder aktuell die Bewältigung von Flüchtlingsströmen und die damit einhergehende Thematik der Grenzsicherung. Bei der effektiven und effizienten Bewältigung der vorgenannten Szenarien stellen IKT-basierte Informationsservices eine unabdingbare Kernkomponente dar. Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass in Bereichen wie Sensorik, Analytik, Datenübertragung und Datenrepräsentation bereits gute Einzellösungen für Anwendungen im Bereich der Öffentlichen Sicherheit verfügbar sind. Jedoch ist die für die Einsatzorganisationen als Endanwender so wichtige Integration von Einzelkomponenten zu Gesamtsystemen sowie die Verfügbarkeit von darauf aufbauenden Informations- und Kommunikationsservices noch nicht oder nicht im notwendigen Ausmaß gegeben. Das vorliegende Projekt hat einen Gesamtsystemansatz zur Einbindung und Aufbereitung von aus Sensordaten generierten Informationen von vorranging mobilen Plattformen (z.B. unbemannte Luftfahrzeuge - uLFZ) in die Führungsunterstützung bei Einsatzszenarien im Bereich der Öffentlichen Sicherheit zum Inhalt. Sensordaten können in diesem Zusammenhang Bildinformationen, Videomaterial, Thermalaufnahmen o.ä. sein. Basierend auf den speziellen Anforderungen und Strukturen der oben genannten Einsatzszenarien sollen Einzeltechnologien und technologische Verfahren der Fernerkundung, Sensorik, Bildanalyse, elektronischen Bildverarbeitung, räumlichen Datenauswertung und Kommunikation in einen Systemverbund überführt werden. Dieses SmartScout-Gesamtsystem soll den Einsatzkräften lageabhängig bedarfsgerechte Services zur Unterstützung bei der ressourcenoptimalen Abwicklung ihrer Prozesse zur Verfügung stellen.

Facts

Projektpartner

  • Institut für Maschinenbau- und Betriebsinformatik, Technische Universität Graz (Koordinator)
  • EYE.AERO gmbh
  • Institut für Geodäsie, Technische Universität Graz
  • JOANNEUM RESEARCH Forschungsges.mbH
  • TeleConsult Austria GmbH
  • Institut für Völkerrecht, Luftfahrtrecht und Internationale Beziehungen, Johannes Kepler Universität Linz
  • Bundesministerium für Inneres

Finanzierung

  • Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)