GNSS Qualitäts und Risikoanalyse

GNSS Quality and Risk Analysis

Ihre Anwendung hängt zum Teil von GNSS Informationen ab, oder sie vertrauen auf GNSS Messungen, um Ihre Aufgaben zu lösen? Dann unterstützen wir Sie bei der Qualitätssicherung und helfen Ihnen dabei, Ihr individuelles Risiko abzuschätzen.

Qualitätsmanagement ist ein wichtiger Teil jeder Produktentwicklung und Dienstleistung und darf daher nicht bei GNSS halt machen – vor allem wenn unverschlüsselte frei zugängliche Signale die Basis der Messungen darstellen. Daher ist es essentiell für eine wirksame Qualitätssicherung auch GNSS in die Risikoabschätzungen einzuschließen und die individuelle Abhängigkeit von GNSS Messungen und Signaltypen herauszuarbeiten. Dies trifft vor allem - aber nicht nur – auf sicherheitskritische kommerzielle sowie staatliche Nutzergruppen zu. Wir unterstützen Sie dabei auf Basis jahrelanger Erfahrung in Forschung/Entwicklung sowie Consulting im GNSS-Bereich und helfen dabei, die individuelle Qualitäts- und Risikoanalyse durchzuführen:

  • Identifizierung und Analyse unterschiedlicher Bedrohungsszenarien
  • Erarbeitung von Strategien zur Risikominimierung
  • Monitoring des Erfolgs dieser Strategien

 

Die Beurteilung der Auswirkungen auf die „Quality of Service“ erfolgt dabei unter individueller Abstimmung basierend auf dem konkreten Anwendungsfall unter Berücksichtigung unterschiedlicher Abschwächungsstrategien bzw. unterschiedlicher robuster GNSS Dienste. Dazu zählen unter anderem Galileo Public Regulated Service (PRS), Galileo Commercial Service (CS) aber auch das bald frei zu Verfügung stehende Galileo Open Service Navigation Message Authentication (OSNMA) Service.

Demonstration der Auswirkungen von GNSS Jamming (links) und Spoofing (rechts) Attacken auf handelsübliche kommerzielle Empfänger
Demonstration der Auswirkungen von GNSS Jamming (links) und Spoofing (rechts) Attacken auf handelsübliche kommerzielle Empfänger